Wabi-Sabi

Wohnen nach dem Wabi-Sabi-Konzept, eine Einrichtung der Nüchternheit! Kein Stück zu viel, aber auch keines zu wenig. Alle Dinge bleiben authentisch, rein und unbelastet. Genau so wird Wabi-Sabi, die japanische Form des Purismus beschrieben. Mit viel Naturmaterialien, klaren organischen Formen, hellem Holz und dezenten Farben lehnt sich dieses Wohnkonzept stark an die Natur an. Lassen Sie sich von Wabi-Sabi inspirieren! Und bringen Sie in Ihr Zuhase mehr Wärme, Geborgenheit und Harmonie!
 
Zeige 1 bis 24 (von insgesamt 45 Artikeln)

Leben nach dem Wabi-Sabi-Konzept

Wabi-Sabi ist ein ästhetisches Konzept, das sehr eng mit Japan und dem Zen Buddhismus verbunden ist. Wabi-Sabi kennzeichnet die Fähigkeit, das Schöne und die Objekte der Kunst in seiner Natur, Echtheit und ohne Schnickschnack wahrzunehmen. Wabi bedeutet, dass wir uns nicht von unserem Besitz abhängig machen sollten. Wir besitzen Gegenstände nicht, sondern leihen sie uns auf eine bestimmte Zeit aus, wodurch sie umso wertvoller werden. Wir erhalten, nutzen und vererben unsere liebsten und hochwertigsten Schätze. Passend dazu, bedeutet Sabi „alt sein“ und das trägt jeder Gegenstand mit Würde in sich.

Zu diesem Konzept gehört aber mehr als das schätzen und vererben liebster Schätze. Insgesamt konzentriert man sich auf die wesentlichen Dinge und lässt unnötigen Ballast los. Wir behalten nur was wir wirklich brauchen und werden zu kleinen Minimalisten. Wir haben es trotzdem bequem und sehen in Bescheidenheit einen Aufruf zur wohltuenden Gelassenheit. Innere Ruhe trifft äußere Gelassenheit ist hier das Motto!

Fühlen Sie sich von Wabi-Sabi inspiriert, müssen Sie natürlich nicht gleich den gesamten Hausstand loswerden. Folgen Sie einfach diesen Schritten:

  • Wählen Sie Ihre Lieblinge aus. 
  • Befreien Sie sich von Dingen, die nur ihre wertvolle Zeit als Staubfänger oder Stauraumfresser kosten. 
  • Einzelstücke und Handgefertigtes sind hervorragend und bringen ihre eigenen Geschichten mit. 
  • Setzen Sie auf natürliche Materialien. Gegenstände aus Keramik, Holz und Stein leben. Sie verändern sich im Laufe der Zeit. Sie sind vergänglich und Vergänglichkeit hat ja bekanntlich ihre ganz eigene Schönheit.
  • Verwenden Sie Stoffe aus Naturfasern. Machen Sie es Ihnen schön inmitten von Baumwolle, Leinen und Jute. Zurückhaltende Farben und dezente Muster lenken nicht ab und vergrößern zum Beispiel mit einem grobmaschigen Plaid oder einem dünnen Teppichs den puren Kuschelfaktor.
  • Die Farbe Weiß ist ihr neuer bester Freund und der absolute Farbenversteher. Zu Tagesbeginn nimmt es die Morgenröte auf, in den Sonnenstunden wirkt es gelb und abends färbt es sich bläulich. Also auf keinen Fall ein Langweiler. Ton in Ton ist nie verkehrt, wenn unterschiedliche Materialien eingesetzt werden und sie auf ihre eigene Art auf den Lichteinfall reagieren.
  • Nun entspannen Sie sich und lassen den neuen Stil auf sich wirken.

Sie werden direkt merken, was für eine friedliche Form Wabi-Sabi ist, um Ihr Zuhause einzurichten. Es ist etwas, das wir alle versuchen sollten, Teil unseres Lebens zu werden. Mit diesem Stil bleiben Sie immer gelassen und können Ihr Leben genießen!